Aktualisiert 09.08.2015 10:58

St. Gallen

Spülmittel brachte Brunnen zum Schäumen

Unbekannte haben am Samstagabend den Broderbrunnen in St. Gallen zum Überschäumen gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass Spülmittel in den Brunnen gekippt wurde.

von
jeh
So sah der Broderbrunnen am Samstagabend in St. Gallen aus.

So sah der Broderbrunnen am Samstagabend in St. Gallen aus.

Ein 23-jähriger Leser-Reporter lief am Samstagabend am Broderbrunnen in St. Gallen vorbei. «Er war voll mit Schaum. Es roch nach Shampoo», sagt der 23-Jährige. Im ersten Moment habe er an Stockholm gedacht. «Dort gibt es ab und zu öffentliche Schaumpartys – unter anderem in Brunnen.» Ein Schaumbad im Broderbrunnen habe er sich dann aber nicht gegönnt.

Polizei rätselt

Der Stadtpolizei St. Gallen ist der Vorfall bekannt. «Zurzeit wissen wir noch nicht, was genau passiert ist oder wer hinter diesem Streich stecken könnte», sagt Polizei-Sprecher Oskar Schmucki. Man gehe davon aus, dass Abwaschmittel oder ähnliches in den Brunnen gekippt wurde. Der Brunnenmeister habe den Wasserkreislauf des Brunnens am Samstagabend unterbrochen. In den nächsten Tagen soll dann das Wasser ausgewechselt werden. «Sachschaden entstand keiner. Deshalb ist es für uns auch keine grosse Sache», sagt Schmucki.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.