Ohio, USA: Spürhund erschnüffelt mit Kokain gepuderte Cornflakes
Publiziert

Ohio, USASpürhund erschnüffelt mit Kokain gepuderte Cornflakes

Im US-Bundesstaat Ohio konnten Zollbeamte eine Ladung Kokain sicherstellen. Sie war als Zuckerüberzug von Cornflakes getarnt.

1 / 1
Diese Cornflakes dienten als Tarnung für eine Ladung Kokain. 

Diese Cornflakes dienten als Tarnung für eine Ladung Kokain.

U.S. Customs and Border Protection

Zollbeamte im US-Staat Ohio haben eine Ladung mit Kokain umhüllter Cornflakes abgefangen. Die gut 20 Kilogramm schwere Fracht mit dem Zuckerguss der speziellen Art sei in Südamerika auf den Weg geschickt worden und für Hongkong bestimmt gewesen, teilten die Mitarbeiter der Zoll- und Grenzschutzbehörde mit. Den richtigen Riecher bewies demnach ein Drogenspürhund namens Bico.

Er habe an der eingetroffenen Fracht aus Peru geschnüffelt und die Beamten auf das besondere Paket aufmerksam gemacht. Die stellten sogleich fest, dass die Getreideflocken ein weisses Puder enthielten und die Cornflakes mit einer gräulichen Substanz überzogen waren. Beides war Kokain. Gemäss Angaben verschiedener US-Medien stellte die Zollbehörde Kokain im Wert von über 2,5 Millionen Schweizer Franken sicher.

Der Direktor des Hafens von Cincinnati, Richard Gillespie, sagte, dass Schmuggler versuchen würden, Rauschgift in allem Möglichen zu verstecken. Seine Inspekteure seien jedoch dank ihrer «Schulung, Intuition und strategischen Fähigkeiten» auf Zack.

(dpa)

Deine Meinung

2 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

mich nimmt wunder

21.02.2021, 16:00

wie die des "Puderzucker" wieder einzeln von den Chips bringen wollten.

Zucker

21.02.2021, 09:21

Ich liiieebe Corn Flakes!