Spuhler beteiligt sich an Rieter
Aktualisiert

Spuhler beteiligt sich an Rieter

Mit Stadler-Rail-Chef Peter Spuhler hat der Maschinenhersteller Rieter einen weiteren prominenten Aktionär.

Er besitzt 3,035 Prozent an Rieter und sieht sein Engagement als Finanzinvestition, wie am Montagabend bekannt wurde.

Es gebe keine strategischen Zusammenhänge oder Optionen zu Stadler Rail oder andere Spuhler-Beteiligungen, heisst es in der Medienmitteilung seiner PCS Holding, über die Spuhler das Paket von 130 000 Rieter-Aktien hält.

Es sei nicht ausgeschlossen, dass das Engagement ausgebaut werde. Der Besitzer des Schienenfahrzeug-Herstellers Stadler Rail glaube an die mittelfristig guten Aussichten von Rieter. Rieter legt am Mittwoch die Zahlen für das erste Halbjahr vor.

Publik wurde Spuhlers Engagement, weil sein Aktienanteil wegen einer Aktienvernichtung der Rieter Holding erstmals die meldepflichtige Schwelle von 3,0 Prozent überschritt. Der Aktienbesitz habe er bereits seit längerer Zeit aufgebaut.

Spuhler ist der zweite prominente Aktionär des Winterthurer Traditionsunternehmens innert kurzer Zeit: Ende Juli wurde bekannt, dass der Industrielle Michael Pieper 6,71 Prozent der Stimmrechte des Textilmaschinenherstellers und Autozulieferers besitzt.

(sda)

Deine Meinung