Aktualisiert

Spuren von Asbest in Zürcher Pflegezentrum entdeckt

Im Pflegezentrum Mattenhof in Zürich sind bei der Projektierung der Erneuerung in den Decken- und Wandbelägen von Personal- und Bettenhaus Spuren von Asbest entdeckt worden.

Innenraumluftmessungen hätten gezeigt, dass im Betriebszustand keine Asbestfasern freigesetzt wurden. Eine Gesundheitsgefährdung könne deshalb im jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen werden, gaben die Stadtzürcher Behörden am Freitag bekannt. Im konkreten Fall handle es sich um eine eher unübliche Anwendung von Asbestfasern. Im Hinblick auf die anstehende Instandsetzung des Pflegezentrums soll nun ein sicheres und möglichst kostengünstiges Verfahren gefunden werden, um die asbesthaltigen Materialen zu entfernen und zu entsorgen. Zu diesem Zweck würden in Absprache mit der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (SUVA) Versuche durchgeführt. Die Arbeiten sollen am kommenden Montag beginnen und spätestens Ende August 2005 abgeschlossen werden. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.