Aktualisiert 20.01.2016 15:39

Zuschauerzahlen

SRF verliert nur leicht an Marktanteil

Das Schweizer Radio und Fernsehen sorgte in den letzten Monaten für heftige Diskussionen. Trotzdem wurde der TV-Sender vergangenes Jahr am häufigsten eingestellt.

von
nab
Marktanteil ging von 32,2 auf 30,3 Prozent zurück: Studio des Schweizer Radio und Fernsehen. (Archiv)

Marktanteil ging von 32,2 auf 30,3 Prozent zurück: Studio des Schweizer Radio und Fernsehen. (Archiv)

Keystone

Trotz Kritik und Service-Public-Diskussion: Die TV-Sender von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) waren in Schweizer Stuben auch im vergangenen Jahr deutlich am häufigsten eingestellt. Der Marktanteil von SRF ging allerdings leicht zurück, von 32,2 auf 30,3 Prozent.

Auch in der wichtigsten Zeit des Tages, dem Hauptabend, verlor SRF Zuschauerinnen und Zuschauer: In den Abendstunden von 19 bis 22.30 Uhr ging der Marktanteil von 41 auf 38,8 Prozent zurück. Dies geht aus den Zuschauerzahlen hervor, die SRF publiziert hat.

Mehrere Grossereignisse stehen auf dem Programm

Überrascht ist man beim SRF davon allerdings nicht, weil 2015 keine grossen Sportereignisse stattfanden. Die Marktanteile seien deshalb erwartungsgemäss etwas zurückgegangen.

Im laufenden Jahr dürfte es SRF wieder einfacher haben: Mit der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels, den Olympischen Sommerspielen in Rio, der Fussball-Europameisterschaft in Frankreich sowie dem Schwing- und Älplerfest stehen gleich mehrere Grossereignisse auf dem Programm. (nab/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.