St. Gallen: St. Galler besichtigten neuen Wildpark-Felsen
Aktualisiert

St. GallenSt. Galler besichtigten neuen Wildpark-Felsen

Im St. Galler Wildpark Peter und Paul wurde gestern der neue Kletterfelsen für die Steinböcke der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kosten und Mühen hat man keine gescheut: So wurden echte Kalksteinblöcke aus dem Alpstein angeschafft, die dann mit Spritzbeton an die Umgebung angeglichen wurden. Insgesamt wurden 600 Tonnen Spritzbeton verwendet und 4,8 Millionen Franken in die Sanierung des maroden Felsens investiert. Die Steinböcke können Ende Januar ihr Zuhause beziehen. (20 Minuten)

Deine Meinung