Aktualisiert 21.05.2013 10:50

SammelfieberSt. Galler hat 1750 Fussball-Trikots im Keller

Der 44-jährige St. Galler Markus Deininger hortet 1750 Fussballtrikots - und trotz Weltrekord hat er damit noch nicht genug.

von
Tabea Waser
Markus Deininger ist seit 34 Jahren im Sammelfieber. (Bild: Tabea Waser)

Markus Deininger ist seit 34 Jahren im Sammelfieber. (Bild: Tabea Waser)

Gepackt hat Markus Deininger das Sammelfieber im Alter von zehn Jahren. Auslöser war der damalige Servette-Torhüter Jean-Claude Milani, der ihm sein Trikot in die Hand drückte. 18 Jahre später folgte 1997 mit 779 Trikots die Aufnahme ins Guinness-Buch der Rekorde. «Der Eintrag macht mich stolz», sagt Deininger.

«Wichtiger als die meisten Trikots zu besitzen sind mir aber die damit verbundenen Geschichten.» So habe er etwa seine Frau durch das Sammeln kennengelernt.

In seiner Kollektion, die er zuhause aufbewahrt, setzt Deininger Schwerpunkte: Als Fan des englischen Fussballs besitzt er 135 verschiedene Trikots der englischen Nationalmannschaft und alle Trikots der Teams der obersten fünf Ligen. «Das originale A-Nationalmannschaft-Trikot von David Beckham fehlt mir leider noch, obwohl ich einiges versucht habe.» Ein weiterer Fokus der Sammlung liegt auf den Nationalmannschaften der Fifa, wobei ihm nur wenige Nationen fehlen.

Verschiedene Bezugsquellen

Seine Bezugsquellen sind Spieler, mit denen er in Kontakt steht oder Kollegen, die in exotische Länder reisen. «Ich schreibe Spieler oder Nationalteams auch persönlich an oder ersteigere Trikots im Internet», verrät Deininger. Ans Aufhören denkt er noch lange nicht und verkaufen will er seine Sammlung keinesfalls. «Die Trikots sind nicht zum Anschauen, sondern werden von mir und meinen zwei Söhnen auch getragen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.