St. Gallen: Brand «wie ein Vulkanausbruch»
Aktualisiert

St. Gallen: Brand «wie ein Vulkanausbruch»

Beim Brand einer Fabrikhalle im sanktgallischen Altenrhein ist ein riesiger Sachschaden entstanden. Die erst vor zwei Jahren für 20 Millionen Franken erstellte Halle wurde zerstört. Die Rauchschwaden waren kilometerweit zu sehen.

«Das sieht aus wie ein Vulkanausbruch», berichtet Mobile-Reporter Matthias Haller. Der Brand brach kurz nach 15 Uhr aus. Haller beobachtete den Brand hautnah mit, denn er arbeitet in unmittelbarer Nähe der Firma BWB in Altenrhein SG.

Das Gebäude mit einer Fläche von rund 2.500 Quadratmetern stand am späteren Nachmittag in Vollbrand, meldete die St.Galler Polizei. Eine grosse, schwarze Rauchwolke war laut Augenzeugen bis zum anderen Ufer des Bodensees sichtbar.

Polizei und Feuerwehr waren um etwa 15.30 Uhr benachrichtigt worden. Rettungskräfte rückten mit einem Grossaufgebot zum Brandort gegenüber des Flugplatzes St. Gallen-Altenrhein aus.

Bei der brennenen Halle handelt es sich offenbar um einen Neubau, der erst vor zwei Jahren für 20 Millionen Franken erstellt worden war. Die Firma liegt unmittelbar neben dem Flugplatz Altenrhein. Die BWB ist in der Oberflächentechnik tätig. Während des Brandes waren nach Angaben der St. Galler Kantonspolizei 16 Angestellte im Betrieb tätig. Sie konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Gemäss Aussagen der Fachleute bestand für die Bevölkerung keine Gefährdung. Zur Ermittlung der Brandursache wurden die kriminaltechnischen Fachdienste der Kantonspolizei beigezogen. (dapd)

Deine Meinung