Fussball: St. Gallen hält Lugano auf Distanz
Aktualisiert

FussballSt. Gallen hält Lugano auf Distanz

Mit einem hart erkämpften 2:1-Heimsieg gegen Schaffhausen wahrte der FC St. Gallen in der 22. Runde der Challenge League seinen Drei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Lugano.

Der Tabellenführer stiess in der mit 13 003 Zuschauern erneut sehr gut gefüllten AFG-Arena auf starke Gegenwehr. Moreno Merenda mit seinem 17. Saisontreffer und der Chilene Caceres per Foulpenalty brachten St. Gallen scheinbar vorentscheidend 2:0 in Front, ehe Enzo Todisco mit seinem Anschlusstor (71.) das Heimteam nochmals bis zum Schlusspfiff um den 11. Heimsieg zittern liess.

Die überraschend offensiv aufspielenden Schaffhauser verpassten es, die St. Galler bereits in der ersten Halbzeit in arge Bedrängnis zu bringen - Allmir Ademi scheiterte in der 34. Minute mit einem Foulpenalty an Daniel Lopar.

Der FC Lugano konnte beim 3:0-Sieg bei Aufsteiger Biel einmal mehr auf seinen Topskorer Vincenzo Rennella zählen. Der französisch- italienische Doppelbürger erzielte seine Saisontore Nummer 21 und 22.

(si)

Deine Meinung