St. Gallen: Verkehrsbetriebe mit ausgeglichenem Ergebnis
Aktualisiert

St. Gallen: Verkehrsbetriebe mit ausgeglichenem Ergebnis

Die Verkehrsbetriebe der Stadt St. Gallen (VBSG) haben im vergangenen Jahr 22,9 Mio. Fahrgäste (plus ein Prozent) befördert wie im Vorjahr knapp 3,5 Mio. Kilometer zurück gelegt.

Die Beiträge der öffentlichen Hand stiegen um 1,7 Prozent 9,9 Mio. Franken, wie die Stadt St. Gallen am Donnerstag mitteilte. Mit einem Kostendeckungsgrad von 70 Prozent wiesen die VBSG eine Eigenwirtschaftlichkeit auf, die schweizweit kaum von einem andern städtischen Verkehrsbetrieb erreicht werde, heisst es.

Bei einem Gesamtaufwand von 29,8 Mio. Fr. und einem Gesamtertrag von 29,9 Mio. Fr. resultiert ein Ertragsüberschuss von rund 0,1 Million Franken, der den Reserven zugewiesen wird.

Der Verkehrsertrag der VBSG steigerte sich gegenüber 2004 um knapp zwei Prozent 18,9 Mio. Franken. Die rückläufigen Erträge aus dem Verkauf von Einzelbilletten und Mehrfahrtenkarten konnten durch höhere preisbedingte Einnahmeanteile aus dem Tarifverbund und Mehreinnahmen beim Generalabonnement überkompensiert werden.

(sda)

Deine Meinung