Kupferdiebstahl: St. Galler Polizei schnappt Kupferdieb
Aktualisiert

KupferdiebstahlSt. Galler Polizei schnappt Kupferdieb

Ein Serie von 28 Kupferdiebstählen im St. Galler Rheintal scheint geklärt: Die Kantonspolizei hat einen mutmasslichen Kupferdieb gefasst. Der 26-jährige Täter soll auch in Bijouterien zugelangt haben.

Der 26-jährige Schweizer hat eine Serie von Kupferdiebstählen in den Gemeinden Au, Heerbrugg, Widnau und Balgach gestanden. Insgesamt werden ihm 28 Kupferdiebstähle, sechs Diebstähle und einem Diebstahlversuch in einer Bijouterie angelastet.

Der Mann demontierte jeweils Kupfer-Dachrinnen oder stahl Blumengefässe aus Kupfer. Zudem wurden dem Schweizer Diebstähle in Bijouterien in Buchs, Altstätten, Marbach, Rorschach und St. Gallen nachgewiesen. Der Deliktsbetrag dürfte 10 000 Franken übersteigen. (sda)

Deine Meinung