St. Galler Regierung bürgert 729 Personen ein
Aktualisiert

St. Galler Regierung bürgert 729 Personen ein

Die merheitlich ausländischen Gesuchsteller erhalten damit gleichzeitig das Schweizer Bürgerrecht.

Drei Gesuche stammen von Schweizerinnen und Schweizern.

Insgesamt wurden 388 Einbürgerungsgesuche bewilligt, wie der Kanton am Mittwoch mitteilte. Ehepartner und Kinder mitgezählt, wurden insgesamt 729 Personen eingebürgert.

Von den 385 ausländischen Gesuchstellern stammen 136 aus Serbien und Montenegro, 43 aus der Türkei, 66 aus Bosnien-Herzegowina, je 28 aus Mazedonien und Italien, 25 aus Kroatien, 16 aus Sri Lanka, 8 aus Griechenland und 6 Vietnam. Eingebürgert wurden zudem einzelne Personen aus weiteren 19 Ländern.

(sda)

Deine Meinung