Krankenkassenprämien: St. Galler SP fordert staatliche Krankenkasse
Aktualisiert

KrankenkassenprämienSt. Galler SP fordert staatliche Krankenkasse

Die SP des Kantons St. Gallen erwartet von der Kantonsregierung griffige Massnahmen, damit der Schock wegen des Anstiegs der Krankenkassenprämien gemildert werden kann. Familien und Junge müssen entlastet werden.

Eine solche Massnahme sei die deutliche Erhöhung der finanziellen Mittel für die Prämienverbilligung. Doch das alleine reiche nicht, ist die SP St. Gallen überzeugt. Die Regierung müsse sich endlich für mehr Regulierung bei den Krankenversicherungen einsetzen und für eine staatliche Krankenkasse, ähnlich der AHV, stark machen.

Für das Jahr 2010 steigen die Krankenkassenprämien bei den Erwachsenen im Kanton St. Gallen um durchschnittlich 10,4 Prozent.

(sda)

Jetzt Prämien vergleichen: Finden Sie jetzt raus, wie hoch Ihre eigene Krankenkassen-Prämie 2010 sein wird. Gut möglich, dass Sie mit einem Kassenwechsel mehrere hundert Franken sparen. PLZ: Jahrgang: document.getElementById('krankenkasseVergleichDE').onsubmit=function(){ var g=function(id){ return document.getElementById(id); }; this.action="https://www.20min.ch/tools/krankenkassev2/krankenkasse.tmpl?"+g('quickPlzDE').value+"|"+g('quickJGDE').value; return true; }

Deine Meinung