Aktualisiert 14.06.2005 10:41

St. Galler verleiht Innovationspreis

Die St. Galler Regierung hat am Montag fünf Teams und eine Einzelperson aus der Staatsverwaltung mit Innovationspreisen von total 34 000 Franken ausgezeichnet.

Den ersten Rang belegt das Ausländeramt.

Sein Onlineschalter erlaube es, per Internet Gesuche einzureichen und Fakten einzusehen, heisst es in der Mitteilung der Staatskanzlei vom Dienstag. Der Schalter sei in dieser Form einzigartig in der Schweiz und verdiene die 10 000 Franken, kam die Jury zum Schluss.

Zweite Preise mit je 6000 Franken erhielten Urs Fend vom Amt für Schulgemeinden und ein Team der Heimstätten Wil. Dritte Preise mit je 4000 Franken gingen an ein Team der Klinik für Chirurgie am Kantonsspital St. Gallen sowie zwei departementsübergreifende Projektgruppen.

«Standortoffensive St. Gallen»

Der Kanton St. Gallen verlieht erstmals einen Innovationspreis für besondere Leistungen von Verwaltungsangestellten. Der Preis gehört unter dem Titel «Personal wertschätzen» zur «Standortoffensive St. Gallen».

Prämiert werden Teams oder Einzelpersonen, die neue Lösungen, Verfahren oder Dienstleistungen entwickeln. Die Preissumme kann auf einen oder mehrere Preisträger verteilt werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.