Aktualisiert 24.01.2008 22:43

Staatsanwalt befürwortet die Legalisierung von Hanf

Der erste
Staatsanwalt von
St. Gallen, Thomas
Hansjakob, sagt Ja zur
Hanf-Initiative. Dies,
obwohl er beruflich hart
gegen Cannabis vorgeht.

«In der Schweiz wird der illegale Markt seit Jahren bekämpft, was meiner Meinung nach schlecht gelingt», sagt Staatsanwalt Thomas Hansjakob (51). Er unterstützt deshalb die aktuelle Hanf-Initiative, die für einen straffreien Konsum, Handel und eine straffreie Herstellung von Hanf ist. «Ich würde Ja sagen zu dieser Initiative», so Hansjakob (SP) gegenüber der «Rundschau» des Schweizer Fernsehens. «Es geht primär um den Jugendschutz und den kann man in einem kontrollierten Markt besser betreiben als in einem illegalen, den man nicht wirklich unter Kontrolle hat.»

Dies sagt Hansjakob nicht nur als Staatsanwalt, sondern auch als Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Drogenfragen, die kürzlich neuste Erkenntnisse zu diesem Thema veröffentlicht hat. Als Staatsanwalt bekämpft Hansjakob Cannabis hart. «Solange es verboten ist, habe ich dies zu tun», sagt er. Er habe deswegen keine ethischen Bedenken. «Diese Leute machen etwas Illegales und verdienen so viel Geld. Das verurteile ich», so Hansjakob.

Felix Burch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.