Schwyz: Staatsanwalt fordert Kurse für Eltern von straffälligen Kindern

Aktualisiert

SchwyzStaatsanwalt fordert Kurse für Eltern von straffälligen Kindern

Eltern von straffälligen Kindern sollen härter angepackt werden: Ein Schwyzer Staatsanwalt fordert deshalb unter anderem einen Elternkurs.

von
Markus Fehlmann

«Es kann nicht sein, dass Eltern die Erziehungsaufgabe einfach an den Staat abschieben», sagt der Schwyzer Staatsanwalt Benno Annen. Laut «Bote der Urschweiz» fordert er deshalb, dass die Erzieher von straffälligen Jugendlichen zum Besuch von Elternkursen verpflichtet werden können. Zudem will er, dass alle Eltern in den Massnahmenvollzug eingebunden werden: «Sie sollen an den Therapien teilnehmen und den Vorfall aufarbeiten.»

Diese Massnahme stösst beim Luzerner Staatsanwalt Peter Bühlmann auf Zustimmung – allerdings will er die Eltern nicht flächendeckend verpflichten. «Wirklich uneinsichtige, unkooperative Eltern sollte man aber zwingen können, an den Massnahmen teilzunehmen.» Solche Eltern seien häufig die Ursache dafür, dass die Massnahmen bei den Kindern nicht fruchten. Von Kursen für Eltern, deren Kinder auf die schiefe Bahn geraten, hält er jedoch wenig. «Wenn Jugendliche kriminell sind, ist es häufig schon zu spät, noch auf die Eltern einzuwirken.»

Deine Meinung