Formel 1: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Dennis
Aktualisiert

Formel 1Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Dennis

McLaren-Mercedes ist in der Spionage-Affäre auch ins Visier der italienischen Justiz geraten.

Die Staatsanwaltschaft Modena hat gegen Patron Ron Dennis und zwei namentlich nicht genannte Teammitglieder Ermittlungen wegen Betrugs, Verletzung von Industriegeheimnissen und Unterschlagung aufgenommen.

McLaren muss sich in der Spionage-Affäre am nächsten Donnerstag noch einmal vor dem Weltrat des Automobil-Weltverbandes (FIA) in Paris verantworten. Das Gremium hatte McLaren-Mercedes in einer ersten Sitzung am 26. Juli nicht bestraft, weil es der Argumentation des Teams gefolgt war, dass die betreffenden Unterlagen nur in Besitz von Coughlan gewesen seien und das Team sie nicht genutzt habe.

Für den Fall, dass neue Beweise auftauchen sollten, hatte sich der Weltrat eine erneute Anhörung von McLaren-Mercedes vorbehalten und mit dem Ausschluss aus der WM 2007 und 2008 gedroht, falls doch eine Schuld bewiesen würde. Diese neue Anhörung hat die FIA jetzt für den 13. September angesetzt und dafür eine ursprünglich geplante Verhandlung des Berufungsgerichtes abgesagt.

(si)

Deine Meinung