Mutmassliches Tötungdselikt in Frick AG - Nachbarn «schockiert, fassungslos und sprachlos» über Tod der Geschwister
Publiziert

Mutmassliches Tötungdselikt in Frick AGNachbarn «schockiert, fassungslos und sprachlos» über Tod der Geschwister

Am Dienstag wurde in Frick ein Geschwisterpaar tot in einer Wohnung aufgefunden. Inzwischen geht die Staatsanwaltschaft von einem Tötungsdelikt aus.

von
Lukas Hausendorf
1 / 7
Anwohner sind fassungslos über die Tat: Am Tag nach der Schreckensmeldung, dass in Frick zwei Geschwister tot in einer Wohnung aufgefunden worden sind, nimmt die Nachbarschaf Anteil. 

Anwohner sind fassungslos über die Tat: Am Tag nach der Schreckensmeldung, dass in Frick zwei Geschwister tot in einer Wohnung aufgefunden worden sind, nimmt die Nachbarschaf Anteil.

20 Minuten
Der 25-jährige M.* starb am Dienstagmorgen unter noch unklaren Umständen. Seine Schwester A.* (26) wurde von der Polizei ebenfall leblos in der Wohnung ihrer Eltern aufgefunden.

Der 25-jährige M.* starb am Dienstagmorgen unter noch unklaren Umständen. Seine Schwester A.* (26) wurde von der Polizei ebenfall leblos in der Wohnung ihrer Eltern aufgefunden.

Privat
Die Hintergründe und Umstände des Todesfalls sind noch völlig unklar.

Die Hintergründe und Umstände des Todesfalls sind noch völlig unklar.

20 Minuten

Darum gehts

  • Nach dem Tod zweier Geschwister (25 & 26) in Frick am Dienstag ermittelt die Aargauer Staatsanwaltschaft nun wegen eines Tötungsdelikts.

  • Nachbarn sind schockiert über die Tragödie und haben Blumen, Kerzen und Karten beim Wohnhaus der Familie niedergelegt.

  • Die Staatsanwaltschaft hat weitere Informationen für Donnerstag angekündigt.

Noch sind die Hintergründe des Todes zweier Personen, die am Dienstag tot in einer Wohnung in Frick AG gefunden wurden, unklar. Bei den Verstorbenen handelt es sich um den 25-jährigen M.* und seine 26-jährige Schwester A.* Die Leichen der beiden werden noch obduziert. Die Staatsanwaltschaft geht aber inzwischen von einem Tötungsdelikt aus, wie «Blick» berichtet. «Wir haben ein Verfahren eröffnet wegen vorsätzlicher Tötung, weil wir Hinweise darauf haben», teilte Sprecherin Fiona Strebel auf Anfrage mit. Weitere polizeiliche Ermittlungen zum Tatgeschehen seien noch am laufen. Ergebnisse der Obduktion seien indes frühestens am Donnerstagmittag zu erwarten.

Bekannte der Familie haben vor dem Wohnblock Kerzen niedergelegt. Jemand hat einen Strauss weisser Rosen vorbeigebracht. «Schockiert, fassungslos, sprachlos», steht auf einer Karte, mit der Nachbarn ihr «tiefstes Beileid» aussprechen. Weitere Blumen wurden in den Türgriff gelegt. Auch auf in den sozialen Medien ist die Anteilnahme gross: zahlreiche Personen haben seit Dienstag ihr Beileid kundgetan.

Notruf am frühen Morgen

Gemäss Angaben der Kantonspolizei Aargau ging am Dienstag kurz vor fünf Uhr bei der Notrufzentrale die Meldung ein, dass eine Person nicht mehr reagieren würde. Vor Ort stellte die Polizei fest, dass zwei erwachsene Personen in einer Wohnung verstorben sind, wie sie schreibt. «Die beiden Personen sind Geschwister, für welche jede Hilfe zu spät kam», so die Kantonspolizei Aargau in ihrer Mitteilung.

Die Geschwister M. und A. lebten beide in der elterlichen Wohnung in Frick. Nachbarn beschreiben die Familie als äusserst zuvorkommend. Die Eltern werden von einem Care-Team betreut und sind nun vorübergehend bei Verwandten untergekommen, nachdem ihre Wohnung nun mutmasslich Tatort eines Verbrechens wurde, bei dem sie ihre beiden Kinder verloren haben.

«Um vier Uhr morgens hat der Hund gebellt, dann kam die Polizei», berichtet Nachbar Robert Hartmann.

20 Minuten

*Namen der Redaktion bekannt

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Deine Meinung