26.10.2020 17:41

WallisStaatskanzlei erhält Corona-Beschwerdebrief mit Stärkepulver

Bei der Staatskanzlei des Kantons Wallis in Sitten ging am Montag ein Beschwerdeschreiben ein. Der Briefumschlag enthielt ein zunächst unbekanntes Pulver.

1 / 2
Ein Briefumschlag mit unbekannter Substanz sorgte am Montag in Sitten für einen Polizeieinsatz.

Ein Briefumschlag mit unbekannter Substanz sorgte am Montag in Sitten für einen Polizeieinsatz.

Kantonspolizei Wallis
Die Walliser Kantonsverwaltung hatte einen Beschwerdebrief wegen aktueller Corona-Massnahmen erhalten. Im Umschlag befand sich das unbekannte Pulver. (Symbolbild)

Die Walliser Kantonsverwaltung hatte einen Beschwerdebrief wegen aktueller Corona-Massnahmen erhalten. Im Umschlag befand sich das unbekannte Pulver. (Symbolbild)

Google Streetview

Darum gehts

  • In der Walliser Staatskanzlei ging am Montag ein Beschwerdebrief ein.

  • Im Briefumschlag befand sich eine Substanz.

  • Der zweite Stock des Regierungsgebäudes wurde evakuiert.

  • Im Brief wurden die aktuellen Corona-Massnahmen kritisiert.

Am Montag ist bei der Walliser Staatskanzlei ein Brief mit einer unbekannten Substanz in Pulverform eingegangen. Untersuchungen haben nun ergeben, dass es sich um Stärkepulver handelte, wie die Kantonspolizei Wallis am Dienstag mitteilte.

Wegen des Briefes evakuierte die Kantonspolizei den zweiten Stock des Regierungsgebäudes. Der an die Verwaltung adressierte Umschlag war von zwei Mitarbeitern der Kanzlei bearbeitet worden. Diese beiden Personen seien zur Kontrolle ins Spital von Sion gebracht worden, sie seien unverletzt, hätten aber einen Schock erlitten.

Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung wegen Schreckung der Bevölkerung ein. Urheber derartiger Handlungen riskieren eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren Gefängnis oder eine Geldstrafe, wie es weiter heisst.

Nach den Angaben des Kantons handelt es sich bei dem Brief um ein Beschwerdeschreiben. Darin wurden die Einschränkungen und Richtlinien zur Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus kritisiert

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.