Aktualisiert

Stade de Suisse hofft auf Uefa-Cup-Gelder

Vermasselt YB in den letzten beiden Spielen die Uefa-Quali, leidet auch das Stade de Suisse – zumindest finanziell. Es wird heiss: Der FCB kann morgen in Bern Meister werden.

«Natürlich zittern wir mit», gibt Stefan Niedermaier vom Stade de Suisse unumwunden zu. Gewinnt YB morgen gegen den FCB, ist die Uefa-Cup-Quali gesichert. Ansonsten geht das Hoffen und Bangen weiter – auch bei den Stadionbetreibern.

Diese rechnen fest damit, dass YB nächste Saison mit hochkarätigen Uefa-Matches die oftmals leeren Ränge im Stade de Suisse füllt. «Für unseren wirtschaftlichen Erfolg ist das eine wesentliche Komponente, wenn auch nicht die einzige», sagt Niedermaier.

Fest steht: Selbst wenn keine Uefa-Spiele im Stade de Suisse stattfinden, bleiben die Ticketpreise konstant. «Wir haben nichts zu verschenken oder zu verscherbeln», so Niedermaier. «Preissenkungen kommen nicht in Frage.» In seiner Prognose für den morgigen Fussballhit gibt sich der Geschäftsführer vorsichtig: «Ich tippe auf ein 1:0 – YB soll einfach gewinnen.»

Raffaela Moresi

Stadion wappnet sich gegen Hooligans

«Es gibt Anzeichen dafür, dass einige böse Jungs auftauchen könnten», so Stefan Niedermaier vom Stade de Suisse. Um gegen Hooligans gewappnet zu sein, fahren die Stadionbetreiber für den morgigen Fussballmatch YB – FCB grobes Geschütz auf: «Das Sicherheitsaufgebot entspricht wohl einem internationalen Spiel», sagt Niedermaier. «Wir werden besonders vorsichtig sein. Die Sicherheitsvorkehrungen für das Spiel sind in vollem Gang.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.