Zugbauer  – Stadler kriegt 4-Milliarden-Auftrag aus Deutschland und Österreich
Publiziert

Zugbauer Stadler kriegt 4-Milliarden-Auftrag aus Deutschland und Österreich

Der Zugbauer Stadler Rail hat einen Grossauftrag von vier Milliarden Euro erhalten. Der Auftrag kommt aus Deutschland und Österreich.

1 / 4
Peter Spuhler darf sich über einen grossen Auftrag freuen.

Peter Spuhler darf sich über einen grossen Auftrag freuen.

Franziska Rothenbuehler / TAMEDA AG
Stadler baut seit 80 Jahren Züge.

Stadler baut seit 80 Jahren Züge.

20min/Community
Den Hauptsitz hat Stadler im ostschweizerischen Bussnang.

Den Hauptsitz hat Stadler im ostschweizerischen Bussnang.

20min/Community

Der Ostschweizer Zugbauer Stadler Rail darf sich über den grössten Auftrag in der Geschichte des Unternehmens freuen. Das Unternehmen von Peter Spuhler soll 504 Fahrzeuge an ein deutsch-österreichisches Projektkonsortium liefern und diese auch instand halten. Der Instandhaltungsvertrag ist auf 32 Jahre angelegt.

Wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt, umfasst der Auftrag ein Gesamtvolumen von bis zu vier Milliarden Euro. «Wir sind stolz darauf, mit unserem bewährten Fahrzeugkonzept diese internationale Ausschreibung gewonnen zu haben», wird Firmen-Chef Spuhler in einer Medienmitteilung des Unternehmens zitiert.

Die ersten vier Fahrzeuge werden 2024 an die Saarbahn geliefert. Insgesamt ist eine feste Bestellmenge von 246 Fahrzeugen des Typs CITYLNK vereinbart. Es besteht, laut Mitteilung, die Möglichkeit von bis zu 258 weiteren Fahrzeugen. Die Strassenbahn des Typs verkehren schon seit 2003 in Alicante. In Grossbritannien sowie in Teilen Deutschlands ist das Modell ebenfalls im Einsatz.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(fur)

Deine Meinung

89 Kommentare