Aktualisiert 26.02.2010 16:42

5000 kWStadler Rail baut die Megalok

Für die brasilianische Güterstrecke zwischen São Paulo und dem Hafen in Santos baut die Thurgauer Stadler Rail sieben wahre Lokkolosse: Es sind die grössten und stärksten Zahnradlokomotiven, die es je gegeben hat.

Stadler produziert die grösste und stärkste Zahnradlok, die weltweit je gebaut wurde. (Bild: PD)

Stadler produziert die grösste und stärkste Zahnradlok, die weltweit je gebaut wurde. (Bild: PD)

Stadler Rail baut die Lokomotiven für das brasilianische Transportunternehmen MRS Logistica S.A. Die Loks sollen vor allem schwere Eisenerzzüge ziehen, wie Stadler Rail am Freitag mitteilte. Mit einer Leistung von 5000 kW und einer Länge von fast 18 Metern pro Lok seien die Zahnradgüterlokomotiven die grössten und leistungsfähigsten, die je gebaut wurden.

Bei der Güterstrecke von São Paulo zum Hafen von Santos handelt es sich um eine 1600mm-Breitspurstrecke, die eine 9 km lange, mit Zahnstangen ausgestattete Rampe aufweist. Zwei dieser Loks in Doppeltraktion werden eine Anhängelast von 750 t auf den 104‰-Rampen befördern können, womit sie um 50% leistungsfähiger sind als die heute eingesetzten Lokomotiven.

60-Millionen-Auftrag

Gebaut werden die Loks in Bussnang, ausgeliefert werden die Fahrzeuge 2012/13. Zusätzlich wurde eine Option auf weitere drei Lokomotiven vereinbart. Der Auftrag hat einen Wert von rund 60 Millionen Franken.

Der nach eigenen Angaben weltweit führende Hersteller von Zahnradbahnfahrzeugen hat in den letzten Jahren unter anderem neue Fahrzeuge für die Jungfraubahnen, die Bayerische Zugspitzbahn, die katalanische FGC, die griechische OSE und die Matterhorn–Gotthard–Bahn gebaut. Und im vergangenen Herbst erhielt Stadler ihren grössten Zahnradbahn-Auftrag für Interregiozüge der Zentralbahn auf der Brüniglinie.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.