Aktualisiert 16.05.2010 19:46

SBB-Auftrag«Stadler Rail war günstiger»

Die Kritik an der Vergabe des SBB-Milliardenauftrages geht weiter.

«Ich weiss, dass Spuhlers Offerte 100 Millionen Franken güns­tiger war als jene von Bombardier», sagte SVP-Verkehrspolitiker Ulrich Giezendanner zum «Sonntag». Er findet den Entscheid der SBB für Bombardier skandalös: Der öffentliche Verkehr verschlinge immer absurdere Summen, «und dann wird auch noch das teurere Angebot aus dem Ausland der inländischen Offerte vorgezogen.» Er fragt sich: «Wie kann da SBB-Chef Andreas Meyer sagen, die Offerte von Bombardier sei in allen Teilen besser gewesen als die der Konkurrenten?» Immerhin dürften vom Auftrag auch Firmen in der Schweiz profitieren – etwa ABB, Siemens und Alcan Valais. (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.