Aktualisiert 29.06.2005 16:11

Stadt Bern: Demo für Gratis-Veloparkplätze

Rund 50 Velofahrerinnen und Velofahrer haben am Mittwoch in Bern für die Bereitstellung von genügend kostenlosen Velo-Parkplätzen rund um den Hauptbahnhof demonstriert.

An der Verkehrspolitik der rot-grünen Stadregierung wurde Kritik geübt. Die vom Gemeinderat geplanten kostenpflichtigen Velostationen könnten für die heute noch bestehenden Gratis-Parkplätze keine Alternative sein, heisst es in der Unterlagen zur der Kundgebung, die von der Stadtrats-Partei Junge Alternative organisiert worden war.

Zu den Forderungen gehören auch ein Velo-Kurzzeitparking am Bahnhof und die Gratis-Benutzung der kostenpflichtigen Velostationen mit Kultur-Legi; mit dieser kommen bisher bestimmte Personenkreise in den Genuss von vergünstigten Eintritten zu Kultur- , Sport- und Bildungsveranstaltungen.

Baudirektorin Regula Rytz (GB) sagte auf Anfrage, die Stadt habe Verständnis für die Anliegen der Velofahrenden. Es sei geplant, die Kapazität der Veloparkplätze rund um den Bahnhof bis 2001 auf 3000 zu erhöhen, rund die Hälfte davon sollten Gratis-Parkplätze sein.

Noch offen sei der künftige Preis der Velostationen; geprüft werde allenfalls die Einführung eines Abonnements nach dem Vorbild der Stadt Basel. In den bereits bestehenden Stationen kann ein Velo für einen Franken pro Tag parkiert werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.