Aktualisiert 29.06.2016 17:29

Für Verkehr gesperrt Stadt erwartet am Freitag viele verärgerte Autofahrer

Am Züri-Fäscht-Freitag sind um das Zürcher Seebecken die Strassen für einen ganzen Tag gesperrt. Weil es so etwas noch nie gab, erwartet die Stadt heftige Reaktionen von den Autofahrern.

von
som
1 / 35
Beim Bürkliplatz ist ab Freitag für Autofahrer kein Durchkommen mehr.

Beim Bürkliplatz ist ab Freitag für Autofahrer kein Durchkommen mehr.

ced
Tafeln zeigen es bereits am Mittwoch an, ab Freitag sind das Bellevue und die Quaibrücke gesperrt.

Tafeln zeigen es bereits am Mittwoch an, ab Freitag sind das Bellevue und die Quaibrücke gesperrt.

som
Das Sperrgebiet betrifft einen Grossteil der City, wie der rote Bereich auf der Karte zeigt. Die gelbe Linie signalisiert die Umleitung.

Das Sperrgebiet betrifft einen Grossteil der City, wie der rote Bereich auf der Karte zeigt. Die gelbe Linie signalisiert die Umleitung.

Stadt Zürich

Am Freitag feiert die Stadt nicht nur den Beginn des Züri Fäschts, sondern auch eine Premiere: Zum ersten Mal sind die Strassen um das Seebecken unter der Woche für einen ganzen Tag gesperrt. An den bisherigen Züri-Fäscht-Anlässen ging das erst um elf Uhr los. Grund sind die komplexen Aufbauarbeiten des Festes, wie Heiko Ciceri, Sprecher der Dienstabteilung Verkehr, sagt: «In der Vergangenheit kam es vor, dass Autofahrer morgens in die Stadt fuhren, aber kaum mehr herauskamen oder fast mit den Ständen kollidierten.»

Dies möchte die Stadt nun mit der Sperrung ab sechs Uhr morgens verhindern, so Ciceri: «Umleitungen sind signalisiert und es stehen überall Absperrungen.» Ganz problemlos wird das Verkehrsregime wohl trotzdem nicht ablaufen, glaubt Ciceri: «Wir erwarten verärgerte Reaktionen, weil sich etwa Autopendler nicht gewohnt sind, dass die Quaibrücke und die Zufahrten zum Kreis 1 und 2 gesperrt sind.»

Zügeln am Freitag ist nicht empfehlenswert

Anfragen gingen bei der Stadt im Vorfeld schon zahlreiche ein – etwa von Autofahrern, die im Sperrgebiet arbeiten: «Wir raten dann, an diesem Tag auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen.» Zwar mache man Ausnahmen, etwa bei Lieferanten oder sonstigen dringlichen Fahrten. Dazu gehört aber nicht Zügeln, denn eine Bewohnerin fragte laut Ciceri nach, ob dies am Freitag in der Innenstadt möglich sei: «Wir empfahlen, die Züglete zu verschieben.»

Wer auf das Auto nicht verzichten kann, kann auch auf die Zürichsee-Fähre zwischen Horgen und Meilen ausweichen: Dort rüsten die Verantwortlichen wegen der ganztägigen Komplettsperrung am Freitag auf.

Diese Strassen sind gesperrt

Ab Freitagmorgen um sechs Uhr bis am Montagmorgen um sechs Uhr sind zahlreiche Strassen in der Innenstadt gesperrt. Das gilt auch für Velos und Motorräder. Das Sperrgebiet umfasst folgende Strassen: Bellerivestrasse, Feldeggstrasse, Dufourstrasse, Falkenstrasse, Stadelhoferstrasse, Rämistrasse, Hirschengraben, Seilergraben, Mühlegasse, Zähringerstrasse, Central, Bahnhofbrücke, Bahnhofquai, Uraniastrasse, Rennweg, Bahnhofstrasse, Talstrasse, Dreikönigstrasse, Alfred-Escher-Strasse, Mythenquai.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.