Rechnung 2013: Stadt Luzern: Verlust von 5,9 Millionen Franken
Aktualisiert

Rechnung 2013Stadt Luzern: Verlust von 5,9 Millionen Franken

Der Verlust fällt leicht besser aus als budgetiert. Dennoch: Die finanzielle Lage der Stadt bleibt auch in Zukunft angespannt.

von
sda/cza
Stadtpräsident Stefan Roth und Finanzverwalter Roland Brunner präsentierten am Montagmorgen die Rechnung 2013.

Stadtpräsident Stefan Roth und Finanzverwalter Roland Brunner präsentierten am Montagmorgen die Rechnung 2013.

Die Rechnung 2013 der Stadt Luzern schliesst bei einem Aufwand von 757,36 Mio. Franken mit einem Verlust von 5,9 Mio. Franken ab. Der Stadtrat muss zum vierten Mal in Folge ein Defizit und zum sechsten Mal in Folge eine Verschuldungszunahme präsentieren.

Die finanzielle Lage der Stadt Luzern bleibe angespannt, teilte die Stadt Luzern am Montag mit. Ohne die Auflösung von Steuerausgleichsreserven und ohne die Reservegelder aus der Fusion Littau-Luzern hätte das Defizit 12,1 Mio. Franken betragen.

Die Rechnung 2013 fällt um 71'430 Franken besser aus als budgetiert. «Das Ergebnis liegt im Bereich der Erwartungen», so Stadtpräsident Stefan Roth.

Bruttoinvestitionen von 62,2 Millionen Franken

Die Erhöhung des Steuerfusses und Sparmassnahmen führten dazu, dass das Rohergebnis gegenüber dem Vorjahr um 19,4 Mio. Franken verbessert werden konnte. Die gesamten Steuererträge betragen netto 299,3 Mio. Franken und liegen um 8,4 Mio. Franken unter dem Voranschlag.

2013 tätigte die Stadt Luzern Bruttoinvestitionen von 62,2 Mio. Franken. Das sind 0,3 Mio. Franken weniger als budgetiert und 6,1 Mio. Franken weniger als im Vorjahr. Vom Investitionsvolumen entfallen 41,8 Mio. Franken auf Hochbauten und 14,1 Mio. Franken auf Tiefbauten.

Für das Jahr 2014 geht der Stadtrat von einem Defizit von 0,5 Mio. Franken aus. Ab 2015 fehlten der Stadtkasse mit der Abschaffung der Liegenschaftssteuer Erträge von rund 4,7 Mio. Franken, heisst es. Zudem müsse der Stadtrat mit einem hohen Kostenwachstum in den Bereichen Bildung und Soziale Wohlfahrt rechnen.

Deine Meinung