Villa Vicovaro Luzern: Stadt sucht Nachmieter für ein Traumschloss
Aktualisiert

Villa Vicovaro LuzernStadt sucht Nachmieter für ein Traumschloss

Der Dreilindenpark ist der grösste Park der Stadt Luzern. Mittendrin thront eine riesige Villa. Weil die Musikschule auszieht, braucht es nun einen Nachmieter.

von
sw

Die Villa im riesigen Dreilindenpark im Drohnenvideo. (MME)

35'000 Quadratmeter Fläche umfasst der Dreilindenpark, auch «Konsipark» genannt. Von dort aus geniesst man einen weiten Blick ins Alpenpanorama und auf den See. Auf der Anlage steht die schlossähnliche Villa Vicovaro, erbaut Ende des 19. Jahrhunderts, sowie ein Ökonomiegebäude, ein Pförtnerhaus und eine künstliche Torruine, Marmorskulpturen und eine Grotte.

Nun sucht die Stadt Luzern einen Nachmieter für das Traumschloss. Eingemietet ist dort seit über 60 Jahren die Musikschule. Bald ist Schluss mit Musizieren in der einzigartigen Location. Im Sommer oder Herbst 2020 wird die Hochschule Luzern von dort weg und einen Neubau auf dem Südpolareal beziehen.

«Wichtig ist öffentliche Verfügbarkeit»

So wird das Anwesen für eine neue Nutzung ausgeschrieben: «Wichtig dabei ist, dass die Parkanlage weiterhin der Öffentlichkeit zur Verfügung steht», sagt Baudirektorin Manuela Jost. Der Stadtrat sei offen für verschiedene Nutzungsvorschläge. Geplant ist auch, dass zusätzlich Räumlichkeiten innerhalb der Gebäude öffentlich zugänglich werden.

Welche Nutzungen konkret in Frage kommen könnten – etwa ein Restaurant, ein Museum oder Kulturlokal – lässt Jost bewusst offen. «Wir geben den Interessenten dadurch die Möglichkeit, uns ihre Nutzungsvorstellungen zu präsentieren», so Jost. Eine Wohnnutzung ist grundsätzlich nicht ausgeschlossen, aber auch nicht explizit vorgeschlagen, da dies den Anforderungen der Stadt nach einem grösstmöglichen Anteil an öffentlicher Nutzung widerspricht.

Auch die Erschliessung ist ein zentraler Punkt. Im «Konsipark» ist kein motorisierter Verkehr gestattet. «Der Park soll primär mit dem ÖV erreicht werden, dies ist uns sehr wichtig», so die Baudirektorin weiter.

Boutique-Hotel mit Wellness wäre möglich

Ein Berner Student hat sich bereits 2010 mit einer möglichen neuen Nutzung der Villa befasst. Seine Arbeit zeigte, dass aus architektonischer Sicht ein Boutique-Hotel mit einem Wellnessbereich und einem Restaurant möglich wäre. Ein weiterer Student sieht ein Konfuzius-Institut als mögliche Nutzung.

Beim Quartierverein Wesemlin-Dreilinden heisst es: «Der Quartierbevölkerung ist es wichtig, dass der Park und die Liegenschaft öffentlich zugänglich bleiben und dass es eine langfristige Nutzung geben wird», sagt Peter Frei vom Quartierverein. Dieser ist offen für verschiedene Ideen, heisst es weiter.

Die Mietinteressenten haben nun bis am 23. April 2018 die Gelegenheit, ihre Konzepte und Angebote einzureichen. Eine Fachjury im Auftrag des Stadtrates beurteilt anschliessend die eingereichten Betriebskonzepte. Über den künftigen Mieter entscheidet der Stadtrat voraussichtlich im Sommer 2018.

Zentralschweiz-Push

Wenn Sie in der 20-Minuten-App auf Ihrem Smartphone die Benachrichtigungen des Zentralschweiz-Kanals abonnieren, werden Sie regelmässig über Breaking News aus Ihrer Region informiert. Hier können Sie den Zentralschweiz-Push von 20 Minuten abonnieren. (funktioniert in der App)

Deine Meinung