Aktualisiert 13.11.2007 22:03

Stadt verrechnet neu Polizeiaufwand

Die Stadt St.Gallen verrechnet Grossveranstaltern ab 2008 Sicherheitskosten.

Mit der Betriebsgesellschaft der AFG-Arena wurde nun eine Vereinbarung über die Aufteilung der Kosten für den Polizeiaufwand bei Fussballspielen unterzeichnet. Demnach übernimmt das Stadion 60 Prozent der jährlichen Kosten von 900 000 Franken. Begründet wird die Überwälzung der Kosten mit dem Wegfall der Vergnügungssteuer.

Laut Heinz Klaus, Sekretär der Direktion für Soziales und Sicherheit, werden die Kosten bei Drittveranstaltern im Stadion voll verrechnet. Auch bei anderen Grossveranstaltungen will die Stadt den Polizeiaufwand einfordern. Wie die Kosten etwa für die Olma und das Openair St.Gallen genau verrechnet werden, müsse noch geregelt werden.

loo

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.