Luzern: Stadtgärtner sehen jetzt nicht mehr nach 90ern aus
Aktualisiert

LuzernStadtgärtner sehen jetzt nicht mehr nach 90ern aus

Das wurde Zeit: Die Mitarbeiter der Luzerner Stadtgärtnerei bekommen neue Arbeitskleider. In den alten sahen sie ziemlich alt aus.

von
jas

Leuchtgelb und Olivgrün: In diesen Farben ist die neue Arbeitskleidung der Stadtgärtner gehalten – modisch ziemlich up to date. Die orange-dunkelgrüne Kluft wirkt dagegen etwas ältlich, man denkt irgendwie an die 90er-Jahre bei diesem Anblick, obwohl diese Arbeitskleider im Jahr 2005 angeschafft wurden.

Funktional und modisch top

Die neuen Kleider wirken dagegen frisch. Aber natürlich müssen sie nicht in erster Linie schön sein: «Die neue Bekleidung erfüllt nun die geforderten Sicherheitsstandards. Zudem ist sie in Bezug auf Schnitt und Materialien den heutigen Bedürfnissen angepasst.»

Bei der Auswahl der Bekleidung wurde auch darauf geachtet, «dass nebst der Sichtbarkeit auch der Tragkomfort nicht zu kurz kommt».

Luzerner Gärtner orientieren sich modisch an Zürich

«Neu und am augenfälligsten» sei das zweifarbige Design in Leuchtgelb und Olivgrün. Damit passe sich die Stadtgärtnerei Luzern den Gärtnerei-Betrieben in den Städten Zürich, Basel und Winterthur an.

Deine Meinung