Aktualisiert

Stadtnomaden und Skater teilen Halle

Bis heute müssten die Stadtnomaden die grosse Halle der Berner Reitschule freigeben.

Doch die Besetzer machen keine Anstalten, ihre Wagenburg abzubauen. «Wir hoffen, dass sie die Halle verlassen – als letzte Massnahme kommt eine Räumung in Frage», sagt Kultursekretär Christoph Reichenau.

Wochenlang könne man die Besetzung keinesfalls dulden. Denn der Verein Sk8-Park führt in der Halle den ganzen Monat Veranstaltungen durch. «Optimal ist das nicht, aber wir passen uns an», sagt Initiant Pablo Cerpillod.

Dafür kann er sich über die Verhandlungen zwischen der Stadt und SBB-Chef Benedikt Weibel freuen: Beide Parteien finden es sinnvoll, den Reitschul-Vorplatz mit einem Skatepark zu beleben. Sie sind bereit, dafür SBB-Mitarbeiterparkplätze zu verlegen. Schon in den nächsten 14 Tagen soll eine Lösung auf dem Tisch liegen.

(mar)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.