Stadtposse um blauen Kiosk
Aktualisiert

Stadtposse um blauen Kiosk

Die Meinungen zum Kioskwagen vor dem Berner Käfigturm gehen weit auseinander: Weil er sich neuerdings in Blau von der Fassade abhebt, aber auch weil er ohne Bewilligung dort steht.

«Solange die Kunden ein Bedürfnis für einen Kiosk am Bärenplatz haben, lohnt sich unser Einsatz für diesen Standort», sagt Stefania Misteli von Valora. Der Farbwechsel sei Teil einer Neugestaltung, die alle Kiosk-Verkaufsstellen betreffe.

Gefällt ihnen der Kiosk in blau?

Nader Karimi (44), Bern:

Wunderschön! Dieser Kiosk ist absolut einzigartig. Die Stadt könnte allgemein ein bisschen mehr Farbe und Lebendigkeit vertragen. Das Beste am Käfigturm-Kiosk ist aber das Personal. Ich kaufe gerne hier ein.

Alexandra Ujkaj (37), Hinterkappelen:

Bestimmt gäbe es bessere Standorte für den Kiosk. Ob gelb oder blau spielt für mich aber keine Rolle. Gerade durch die Märitstände kommen hier unterschiedliche Farben zusammen – da fällt das nicht auf.

Marc Kaltenrieder (32), Bern:

Der Kiosk passt nicht hierhin. Mich stört einfach alles: die Farbe, die Form und vor allem der Standort. Es darf nicht so weit ausarten, das jeder sein Wägelchen aufstellt, nur weil er etwas verkaufen will.

Lena Weber (20), Bern:

Das knallige Häuschen passt eigentlich schon nicht hierhin. Es sticht stark heraus. Ich kann mir auch vorstellen, dass sich Touristen daran stören, wenn sie ein schönes Foto vom Käfigturm machen wollen.

Nico Weber (17), Bern:

Die Farbe des Kiosks spielt keine Rolle. Ich habe gar nicht bemerkt, dass er vorher gelb war. Von mir aus könnte man den Wagen ganz weglassen. Vor dem Käfigturm ist es sowieso ein bisschen eng.

Deine Meinung