Stadtpräsident als «Prediger»
Aktualisiert

Stadtpräsident als «Prediger»

Die City-Kirche Offener St. Jakob am Stauffacher hat eine neue Gottesdienstreihe mit Zürcher Stadträten lanciert.

Den Auftakt machte gestern Stadtpräsident Elmar Ledergerber. In einem «sonn-talk» stand er Pfarrer Anselm Burr zum Thema «Jammern bringt nichts. Vorwärts schauen!» Rede und Antwort. «Als Stadtpräsident will ich mit allen Bevölkerungsgruppen in Kontakt treten», so Ledergerber. «Ich möchte den Bürgern positive Energie weitergeben.»

Für Pfarrer Burr war die Aktion ein voller Erfolg: «Mit 60 Personen hatten wir dreimal so viele Leute in der Kirche wie üblich.» Elmar Ledergerber, der selbst aus der Kirche ausgetreten ist, meinte: «Die Politik und die Kirche haben dasselbe Problem, beiden fehlen die Leute.»

Doch: «Wenn man sieht, was eine solche Aktion bewirken kann, lohnt es sich, die Kirchensteuer zu zahlen.»

(rom)

Deine Meinung