Städte wie Ludwigshafen und Wien bieten Rundgänge an hässlichste Orte an
In Ludwigshafen am Rhein kannst du Stadtführungen zu den schlimmsten Orten der hässlichsten Stadt Deutschlands machen.

In Ludwigshafen am Rhein kannst du Stadtführungen zu den schlimmsten Orten der hässlichsten Stadt Deutschlands machen.

Instagram/ludwigshafen.de
Publiziert

Von Ludwigshafen bis WienJetzt gibts Stadtführungen an besonders hässliche Orte

Ludwigshafen wurde zur hässlichsten Stadt Deutschlands gekürt und zelebriert das mit einer speziellen Stadtführung. Auch in Wien sowie Chicago gibt es Touren, die zu den schrecklichsten Bauten führen.

von
Laura Zygmunt

Jede Stadt rühmt sich damit, die schönste, sauberste oder gar spektakulärste zu sein. Nicht so Ludwigshafen. Die Stadt wurde vor drei Jahren in der NDR-Sendung «Extra 3» zur hässlichsten ganz Deutschlands gekürt – und feiert das so richtig mit einer eigens dafür konzipierten Stadtführung. Unter dem Namen Germany’s Ugliest City bietet das Kulturbüro Ludwigshafen Rundgänge zu den hässlichsten Orten der Stadt an.

Die Nachfrage nach den Touren ist gross und die Auswahl ebenso: So kannst du beispielsweise mit dem Velo oder zu Fuss Bausünden, leerstehende Gebäude, Fehlplanungen, verwahrloste Pärke und andere Scheusslichkeiten von Ludwigshafen erkunden. Die Stadtführungen stehen dabei stets unter dem Motto: Schlimmer geht immer.

Tourguide der hässlichsten Stadtführung Deutschlands ist der Künstler und Architekt Helmut van der Buchholz. Dabei dauert eine Stadttour circa zwei Stunden und ist kostenlos. Wer die Trostlosigkeit lieber selber erkunden möchte, kann sich einen Audioguide herunterladen und sich entweder vor Ort oder vom Sofa aus auf die Spurensuche der Orte des Schreckens begeben.

Hol dir den Lifestyle-Push!

Auch Wien und Chicago beweisen Mut zur Hässlichkeit

Doch nicht nur Ludwigshafen, auch andere Städte sind bereits auf den Trend der etwas anderen Stadtführungen aufgesprungen. Auf den Punkt bringt es die Website von Wien Tourismus: «Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. Aber manches ist einfach wirklich hässlich.» Wenn du die Hauptstadt Österreichs bei deinem nächsten Besuch also von einer anderen Seite kennen lernen willst, kannst du an der englischsprachigen Vienna Ugly Tour teilnehmen. Diese kostet zehn Franken und führt an 19 Architektursünden der Stadt vorbei. Mit der Stadtführung will sich Wien nicht selber schlecht machen, sondern eine Debatte über Chancen und Möglichkeiten des modernen Städtebaus auslösen.

Du willst noch mehr Entsetzliches sehen? Dann ab nach Chicago! In der amerikanischen Stadt bietet der Stadtführer Mike McMains für 30 Franken eine Ugly Buildings Tour an. Jeden Samstag nimmt er Interessierte mit auf einen eineinhalbstündigen Rundgang durch Chicago und lässt sie über die Scheusslichkeit ausgewählter Gebäude abstimmen.

Hand aufs Herz: Welche findest du die hässlichste Stadt der Schweiz?

Deine Meinung

26 Kommentare