Aktualisiert 09.12.2008 15:54

Deckung von KundengeldernStänderat schickt Einlegerschutz zurück an Nationalrat

Die vom Ständerat verlangte Liste über die bankinterne Deckung von Kundengeldern bleibt umstritten.

Die Kleine Kammer hiess am Dienstag diskussionslos eine im Gegensatz zur Version bei der ersten Beratung leicht abgeänderte Bestimmung gut, wonach die Finanzmarktaufsicht (FINMA) die vorgeschriebene Deckung jeder einzelnen Bank verfügt. Zudem soll auf der Liste ersichtlich sein, ob die Bank über eine Ausnahme verfügt. Damit geht die Vorlage über den Einlegerschutz nochmals zurück an den Nationalrat. Dieser hatte die in das Gesetz eingefügte Bestimmung am (gestrigen) Montag gestrichen. Und zwar mit einem deutlichen Entscheid von 115 zu 59 Stimmen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.