Sturm auf das US-Capitol: Stahl sie den Laptop von Nancy Pelosi und wollte ihn an Russland verkaufen?
Publiziert

Sturm auf das US-CapitolStahl sie den Laptop von Nancy Pelosi und wollte ihn an Russland verkaufen?

Riley June Williams, eine Pflegefachfrau aus Pennsylvania, ist untergetaucht. Sie ist im Zusammenhang mit dem Capitol-Sturm vom 6. Januar angeklagt. Das FBI will ausserdem wegen eines möglichen Diebstahls mit ihr reden.

Der britische Sender ITV News filmte Williams am 6. Januar im Capitol in Washington D.C.

Youtube/ITV

Ein bizarrer Fall taucht im Zusammenhang mit der Stürmung des Capitols vom 6. Januar auf. Eine Frau namens Riley June Williams, eine Pflegefachfrau aus Pennsylvania, wurde vom FBI unter der Meute im Kongressgebäude identifiziert. Sie soll diese sogar aktiv zum Büro der demokratischen Parlamentssprecherin Nancy Pelosi gelotst haben, wie ein Video nahelegt.

Im Rahmen des Gerichtsverfahrens gegen sie ist jetzt ein Ermittlungsbericht bekannt geworden. Demnach hatte das FBI einen Tipp erhalten, dass Williams «einen Laptop oder eine Harddrive» aus Pelosis Büro gestohlen habe.

Gesucht: Riley June Williams.

Gesucht: Riley June Williams.

Screenshot/FBI

«W1»: Laptop oder Drive nach Russland verkaufen

Die Person, die sich mit dem Hinweis an das FBI gewandt hatte - in der Gerichtsakte als «W1» bezeichnet - gab an, ein ehemaliger Partner/eine ehemalige Partnerin von Williams zu sein. Gemeinsame Freunde hätten ein Video abgespielt, das Williams beim Diebstahl gezeigt habe. Sie hätte vorgehabt, das Diebesgut einem Freund in Russland zu verkaufen, der es dem russischem Geheimdienst weiter verkaufen wollte. Der Plan sei dann aus unbekannten Gründen gescheitert, heisst es im Bericht weiter.

In der Sache werde weiter ermittelt, vermerkt das FBI. Es gebe zumindest keine Hinweise darauf, dass ein Laptop aus Pelosis Büro entwendet worden sei, so US-Medien.

Williams ist untergetaucht

Riley June Williams wurde am Sonntag wegen unerlaubten Betretens eines Regierungsgebäudes und unziemlichen Verhaltens im Capitol angeklagt. Eine Anklage wegen Diebstahls wurde nicht erhoben, doch das FBI will Williams in dem Zusammenhang vernehmen. Sie habe seit dem 6. Januar sowohl ihre Telefonnummer geändert als auch alle Social-Media-Konten gelöscht.

Williams Vater und Mutter bestätigten gegenüber dem FBI, dass ihre Tochter am 6. Januar in Washington gewesen war. Sie identifizierten sie auch auf dem Video aus dem Innern des Capitols. Die Tochter habe sich, erzählten sie, auf einmal für die Politik Donald Trumps und für Botschaften aus dem Rechtsaussen-Spektrum zu interessieren begonnen.

(gux)

Deine Meinung