Schaffhausen: Stalker belästigte drei Frauen über mehrere Jahre
Publiziert

SchaffhausenStalker belästigte drei Frauen über mehrere Jahre

Während drei Jahren machte ein Stalker mehreren Frauen das Leben zur Hölle. Trotz mehrerer Verfahren kam der Mann erst im Frühjahr 2014 in Untersuchungshaft.

von
wed
Der verurteilte Stalker wartet erneut auf einen Prozess vor dem Kantonsgericht in Schaffhausen.

Der verurteilte Stalker wartet erneut auf einen Prozess vor dem Kantonsgericht in Schaffhausen.

Ein 35-jähriger Mann hält die Staatsanwaltschaft sowie die Schaffhauser Polizei seit drei Jahren auf Trab. 2011 wurde der Stalker erstmals auffällig, als er seine Ex-Partnerin nach Beendigung der Beziehung massiv belästigte. Ende desselben Jahres erstattete eine zweite Frau Anzeige gegen den Mann wegen Stalkings.

Auch nach Befragungen durch Polizei und Staatsanwaltschaft hörte der Mann nicht auf, die Frau mit Hunderten von E-Mails, Briefen, SMS und Geschenken zu bombardieren. Obwohl er verurteilt wurde und anschliessend ein Kontaktverbot erhoben wurde, belästigte er die Frau weiter, bis sich diese gezwungen sah, erneut Anzeige zu erstatten.

Frau musste Wohnort wechseln

Doch auch diese Massnahme sowie weitere Befragungen und eine vorläufige Festnahme halfen nichts: Der heute 35-Jährige setzte sein Handeln unbeirrt fort. Die Frau musste gar ihren Wohnort wechseln, weil der Stalker ihr Leben derart einschränkte. Ende 2012 wurde er erneut festgenommen, da die Vorfälle kein Ende nahmen. Ein Antrag auf Untersuchungshaft wurde jedoch abgelehnt und er kam wieder frei.

Im Frühjahr 2014 meldet sich dann ein drittes Opfer. Die Frau schilderte ein ähnliches Vorgehen wie bei den anderen Opfern, was die Polizei schliesslich erneut zu diesem Mann führte. Und auch dieses Mal zeigte sich der Stalker unbeeindruckt von Warnungen und Massnahmen der Polizei. Die Staatsanwaltschaft stellte erneut Antrag auf eine Untersuchungshaft – mit Erfolg. Jetzt wartet der 35-jährige Stalker auf seinen Prozess vor dem Kantonsgericht.

Deine Meinung