Stalker verängstigen Promis
Aktualisiert

Stalker verängstigen Promis

Nach Uma Thurman wurde nun Kate Hudson Opfer eines Stalkers. Die zwei Schauspielerinnen sind Teil einer langen Liste.

von
Aurelia Forrer

Schauspielerin Kate Hudson kann aufatmen: Während den Dreharbeiten zu ihrem neuen Film «Bride Wars» nahm die Polizei einen Mann fest, der ein «ungesundes» Interesse an der 29-Jährigen hatte. Im Auto des Verdächtigen Neil B. wurden gefunden: zwei Äxte und diverse Frauenkleider.

Auch Berufskollegin Uma Thurman ging durch die Hölle. Jahrelang verfolgte Jack Jordan die Schauspielerin und liess sie «völlig panisch» werden. Seit letzter Woche steht er in New York vor Gericht. Die Liste von prominenten Stalking-Opfern ist lang. Allein 2008 wurden Stars wie Daniel Radcliffe, Halle Berry oder Tyra Banks bedrängt, zum Teil sogar mit Morddrohungen.

Die besessenen Stalker agieren oft als Schatten ihres Wunschobjekts. Sie schreiben Drohbriefe, lauern ihm auf, veranstalten Telefonterror. Die fortschreitende Technologie macht die «Überwachungsmethoden» zunehmend ein-facher. Der Stalkerin von

Linkin-Park-Sänger Chester

Bennington gelang es etwa, dessen Handy zu hacken und anhand von Mailverkehr an private Checks und Familienfotos des Sängers zu gelangen. Ein extremer Obsessionsfall: 1981 wollte John Hinkley für Schauspielerin Jodie Foster den damaligen US-Präsidenten Ronald Reagen ermorden.

Deine Meinung