Tessin: Stalker verstört Familie mit Briefen an Tochter

Publiziert

TessinStalker verstört Familie mit Briefen an Tochter

Mehrere Familien im Tessin haben anonyme Drohbriefe erhalten. Der Stalker beschreibt darin auch Details aus dem Privatleben der Betroffenen.

von
ann/dill
Das Bild des Briefumschlags, das die Familie auf Facebook veröffentlicht hat.

Das Bild des Briefumschlags, das die Familie auf Facebook veröffentlicht hat.

Kein Anbieter/facebook

Eine Familie in Tenero hat letzte Woche erneut einen handgeschriebenen Brief erhalten, der an ihre kleine Tochter adressiert war. Aufgemacht hat sie ihn nicht. Sie wusste schon, von wem er stammt: Seit mehreren Wochen erhalten Familien im Sopraceneri anonyme Briefe von einem Stalker, wie Tio.ch berichtet.

Die Betroffenen gehen davon aus, dass der Verfasser die Familien verfolgt und beobachtet, um deren Gewohnheiten zu studieren. Denn die Briefe enthalten nicht nur Drohungen und Beleidigungen, sondern auch Details aus dem Privatleben der Eltern.

Anzeige erstattet

Mittlerweile hat eine Familie die Polizei eingeschaltet und Anzeige gegen unbekannt eingereicht. Auslöser war eine Veränderung in den Briefen des Stalkers: Plötzlich richtete sich dessen Aufmerksamkeit auf die kleine Tochter der Familie.

Nebst der Polizei setzen sie aber auch auf die Öffentlichkeit. Auf Facebook haben sie ein Foto des handgeschriebenen Umschlags veröffentlicht. Sie fragen die Community: «Wer kennt diese Handschrift? Kontaktiert uns.»

Deine Meinung