Selzach SO: Stall abgebrannt - Kühe tot

Aktualisiert

Selzach SOStall abgebrannt - Kühe tot

Grossbrand in Selzach SO. Ein Stall eines Bauernhauses ist vollständig abgebrannt. Menschen wurden dabei kaum verletzt. Doch nicht alle Tiere schafften es rechtzeigig in die Freiheit.

Bei einem Brand in Selzach SO ist in der Nacht auf Freitag der Stall eines Bauernhauses vollständig niedergebrannt. Die vier Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Der Sachschaden beträgt mehrere 100'000 Franken.

Ein Grossteil der Tiere konnte ebenfalls gerettet werden, wie die Solothurner Polizei am Freitag mitteilte. Einige wenige Kühe kamen in den Flammen ums Leben. Die vier Bewohner wurden zur Kontrolle in ein Spital gebracht. Ein Bewohner wurde leicht verletzt.

Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Der Brandalarm wurde kurz vor vier Uhr am Morgen ausgelöst. Den Feuerwehren Selzach, Bellach und Grenchen gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus weitgehend zu verhindern. (sda)

Deine Meinung