Aktualisiert 20.08.2013 12:28

Iker CasillasStammplatz auf der Bank

Neuer Trainer, aber immer noch das alte Lied für Iker Casillas. Die Goalie-Ikone sitzt bei Real Madrid auch unter José Mourinhos Nachfolger Carlo Ancelotti auf der Ersatzbank.

von
pbt

Die neue Saison hat für Iker Casillas begonnen, wie die alte aufgehört hat. Der Torhüter sass am Sonntag beim 2:1 von Real Madrid über Betis Sevilla auf der Ersatzbank. War vergangene Saison die Degradierung noch auf eine persönliche Fehde mit Startrainer José Mourinho zurückgeführt worden, fand nun Carlo Ancelotti offenbar sportliche Gründe, um Konkurrent Diego Lopez den Vorzug zu geben. «Es war eine Entscheidung der Details, und ich habe sie nur für dieses Spiel getroffen. Wir werden sehen, was als Nächstes passiert», begründete Ancelotti seine Goaliewahl.

Der Entscheid kam nicht nur bei Casillas schlecht an. Auch die Fans fordern eine Rückkehr des Captains und Nationalkeepers. Gemäss einer Umfrage der Sportzeitung «AS» wollen 59 Prozent, dass der 32-Jährige wieder zwischen den Pfosten steht. Sogar Barcelonas Torhüter Victor Valdes legte ein Wort ein für Casillas: «Er ist der Beste.»

Casillas darf im Testspiel ran

Casillas hat auf die erneute Ausbootung nicht erfreut reagiert, hielt sich aber bisher mit öffentlichen Aussagen zurück. Laut dem spanischen TV-Sender «Cuatro» flüchtete sich der fünffache Welttorhüter gegenüber einem Co-Trainer Reals in Ironie. «Wenigstens bei der Bernabéu Trophy darf ich spielen», soll Casillas gesagt haben. Am Donnerstagabend empfangen die Madrilenen in diesem unbedeutenden Wettbewerb Al-Sadd zu einem Freundschaftsspiel.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.