Ukraine-Krieg: Aus chinesischer Produktion? Kamikaze-Drohne gibt Rätsel auf
Publiziert

Ukraine-KriegAus chinesischer Produktion? Kamikaze-Drohne gibt Rätsel auf

Am Mittwoch stürzte sich eine Kamikaze-Drohne auf eine russische Ölraffinerie und löste so einen Brand aus. In den sozialen Medien gehen nun Gerüchte um, dass die Drohne aus China stammen könnte. 

von
Florian Osterwalder

Hier ist der Einschlag der Kamikaze-Drohne zu sehen.

Darum gehts

Nach dem Absturz einer Drohne hat es in einer Raffinerie im Süden Russlands nahe der Grenze zur Ukraine gebrannt. «Die Feuerwehrleute haben den am Morgen aufgeflammten Brand in der Ölverarbeitungsanlage Nowoschachtinsk im Gebiet Rostow vollständig gelöscht», teilte der örtliche Zivilschutz am Mittwochmorgen laut der Agentur Interfax mit. Das Feuer erfasste nur eine kleine Fläche von etwa 50 Quadratmetern und wurde nach Behördenangaben schnell unter Kontrolle gebracht.

Nun kommen in den sozialen Medien Gerüchte auf, dass die Kamikaze-Drohne aus chinesischer Produktion stammen könnte. Ein User schreibt auf Twitter: «Bei der Kamikaze-Drohne handelt es sich nicht um die lokal produzierte Drohne PD-1. Wenn jemand die Drohne identifizieren kann, bitte meldet euch.» Daraufhin schreibt ein anderer Twitter-User: «Bei diesem Modell handelt es sich um eine modifizierte chinesische Drohne. Das Modell heisst Skyeye 4450.»

Auf AliExpress kann man die Drohne für ein bisschen weniger als 7500 Franken kaufen. Die im Video zu sehende Drohne weist laut Experten eine grosse Ähnlichkeit mit der chinesischen Drohne auf. Brisant dabei wäre, dass ausgerechnet bei einem Angriff auf Russland eine Drohne aus China benutzt wird, dem wichtigsten Handelspartner Russlands. Die Herkunft der eingesetzten Drohne konnte jedoch nicht endgültig aufgeklärt werden.

Beschäftigt dich oder jemanden, den du kennst, der Krieg in der Ukraine?

Hier findest du Hilfe für dich und andere:

Fragen und Antworten zum Krieg in der Ukraine (Staatssekretariat für Migration)

Kriegsangst?, Tipps von Pro Juventute

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Anmeldung und Infos für Gastfamilien:

Deine Meinung

62 Kommentare