Aktualisiert

Stanley-Cup-Sieger gegen Schweizer Meister?

Im Rahmen der Nationalliga-Versammlung in Zug wurde bekannt, dass 2008 als Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des SEHV eine Exhibition zwischen dem Schweizer Meister und dem Stanley-Cup-Champion 2007 angestrebt wird.

Auch der in Zürich domilizierte internationale Verband (IIHF) feiert im nächsten Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Das Schlagerspiel soll deshalb quasi als Doppel-Jubiläums-Event des SEHV und der IIHF realisiert werden. Die Partie soll am 27. September ausgetragen werden. Sollte der Stanley-Cup-Sieger absagen, will man ein anderes NHL-Team verpflichten.

Fest steht, dass der SEHV gleichentags in Montreux im Rahmen des Kongresses des internationalen Verbandes sein Jubiläum offiziell begehen wird. Die Schweizer zählen zusammen mit Frankreich, Belgien und Grossbritannien zu den IIHF-Gründungsmitgliedern.

(si)

TV-Bilder für Schiedsrichter in den NLA-Playoffs

Die Schiedsrichter dürfen in den NLA-Playoff-Spielen und im Playout nicht nur Bilder der Hintertorkamera, sondern auch vom Fernsehen zu Rate zienen.

Die Klubs nahmen an der Ligaversammlung in Zug einen entsprechenden Antrag mit 50:8 Stimmen an und übernehmen gleichzeitig die Kosten von 600 Franken pro Spiel. Dafür können die Schiedsrichter die strittigen Torszenen aus dem Fernseh-Übertragungswagen betrachten.

U20 erneut in der NLB

Im Rahmen der Ligaversammlung wurde zudem die Integration der Schweizer U20-Nationalmannschaft in die nächste NLB-Meisterschaft bestätigt. Die Mannschaft von Köbi Kölliker wird ab September wiederum je einmal bei den B-Teams antreten. Möglich ist, dass die NLB in der kommenden Saison ohne die U20 eingerechnet auf 13 Teams aufgestockt wird.

Die Neuchâtel-Sports Young Sprinters haben als einziges Erstliga-Team und damit Aufstiegsanwärter das entsprechende Finanzdossier zur Prüfung eingereicht. Sollte das Dossier akzeptiert werden, müssten die Neuenburger noch die Dreier-Finalpoule um den Erstliga-Meistertitel erreichen, um auch noch die sportliche Mindest-Anforderung zu erfüllen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.