Basel: Star-Tenor musste Playback singen
Aktualisiert

BaselStar-Tenor musste Playback singen

Pannenreicher Abend mit Happy End am Theater Basel: Ausgerechnet am Tag der Opernpremiere musste der Hauptdarsteller mit einer schweren Erkältung zum Arzt.

von
hys
Tenor Maxim Aksenow musste am Freitag wegen einer Erkältung Playback singen. (Bild: Theater Basel)

Tenor Maxim Aksenow musste am Freitag wegen einer Erkältung Playback singen. (Bild: Theater Basel)

Trotzdem versuchte der junge, russische Tenor Maxim Aksenow am Freitagabend, seine Rolle als Hermann in Tschaikowskys «Pique Dame» zu bestreiten. Nach 45 Minuten musste er allerdings aufgeben. Zu dieser Zeit war bereits ein Ersatztenor, im Opernjargon Cover genannt, unterwegs. Dessen Zug hatte allerdings prompt Verspätung. Nach einer halben Stunde konnte die Oper fortgesetzt werden: Der Ersatz sang von der Bühnenseite aus – Aksenow spielte weiter, allerdings nur Playback. «So wurde die Premiere doch noch ein Erfolg», so Michael Bellgardt vom Theater Basel. Gestern übernahm dann ein weiterer Tenor den gesamten Part – Aksenow gönnte sich eine verdiente Erholungspause. (hys/20 Minuten)

Deine Meinung