Aktualisiert 27.08.2012 15:10

Menlo ParkStararchitekt baut Facebooks neuen Palast

Auf dem Facebook-Campus im Sillicon Valley wird das grösste Grossraumbüro aller Zeiten errichtet. Gebaut wird das Megaprojekt vom Architekten, der schon das Guggenheim-Museum in Bilbao konzipiert hatte.

von
mbu

Facebook-CEO Mark Zuckerberg plant ein Gebäude für rund 2800 Programmierer auf dem Firmen-Campus in Menlo Park. Dabei handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Bürokomplex, sondern um eine architektonische Meisterleistung.

Mit der Planung beauftragt wurde der US-Architekt Frank Gehry, schreibt Facebook auf einem Unternehmensblog. Er gilt als Schwergewicht in der Szene und wurde für sein Schaffen mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zu seinen bekanntesten Bauten zählen das Guggenheim-Museum in Bilbao, das Stata Center in Massachussetts und der Hauptsitz des Schweizer Wohn- und Büromöbelhändlers Vitra in Birsfelden.

Auf seinem Facebook-Profil erläutert Zuckerberg den Anspruch, den er an «Facebook-West» stellt: «Die Grundidee ist es, den perfekten Platz für Ingenieure zu schaffen - ein riesiger Raum, in den tausende Menschen passen, alle nah genug, um zusammenzuarbeiten. Es wird der grösste offene Grundriss der Welt sein, es wird aber auch viele private und ruhige Räume auf dem Campus geben. Das Dach des Gebäudes wird ein Park, der zur Erholung und Wanderungen einlädt. Von Aussen soll der Anschein erweckt werden, als würde man in die Natur blicken.»

Geld scheint offenbar keine Rolle zu spielen - und das, obwohl sich die Facebook-Aktie im Sinkflug bewegt. Beim Börsengang im Mai wurde die Aktie zu einem Preis von 38 US-Dollar gehandelt. Mittlerweile ist sie mit einem Preis von 19,4 Dollar beinahe nur noch die Hälfte wert.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.