Aktualisiert 05.12.2019 23:35

«Wir vermissen Tim»Staraufgebot am Gedenk-Konzert für DJ Avicii

Mit einem Konzert erinnerten Musik-Stars an den schwedischen DJ Avicii, der im April 2018 tot aufgefunden wurde. Darunter auch Kygo, David Guetta und Rita Ora.

von
leg
1 / 12
In der Friends Arena in Stockholm haben am Donnerstagabend verschiedene Weltstars ein Tribute-Konzert für den verstorbenen schwedischen DJ Avicii gegeben.

In der Friends Arena in Stockholm haben am Donnerstagabend verschiedene Weltstars ein Tribute-Konzert für den verstorbenen schwedischen DJ Avicii gegeben.

Keystone/AP/Erik Simander
Die Erlöse gehen an wohltätige Zwecke.

Die Erlöse gehen an wohltätige Zwecke.

Reuters/tt News Agency
Zehntausende Fans haben sich in der ausverkauften Arena versammelt.

Zehntausende Fans haben sich in der ausverkauften Arena versammelt.

AP/Erik Simander

Starmusiker wie David Guetta, Rita Ora und natürlich Aloe Blacc haben den verstorbenen schwedischen DJ Avicii mit einem Gedenkkonzert gewürdigt. Zudem gehen die Erlöse der Veranstaltung an wohltätige Zwecke.

Vor Zehntausenden Elektro-Fans in der ausverkauften Friends Arena in Stockholm brachten ehemalige Wegbegleiter des DJs am Donnerstagabend zahlreiche Erfolgssongs des Schweden gemeinsam mit einer Live-Band zurück ins Bewusstsein. Die Top-DJs Laidback Luke, Nicky Romero, Dimitri Vegas & Like Mike, Kygo und Guetta hatten die Menge zuvor mit ihren Sets auf das eigentliche Gedenkkonzert eingestimmt. «Wir sind heute alle hier, um einen Freund zu feiern», rief DJ-Star Guetta der Menge entgegen.

Aufmerksamkeit auf psychische Gesundheit richten

Mit dem Konzert wollten Aviciis Familie und deren Tim-Bergling-Stiftung die Aufmerksamkeit auf das Thema psychische Gesundheit richten. Alle Ticket-Erlöse sollen an wohltätige Zwecke gehen, die sich für den Kampf gegen psychische Gesundheitsprobleme und die Prävention von Suiziden einsetzen.

Der schwedische DJ Avicii alias Tim Bergling war im April 2018 im Oman tot aufgefunden worden. Die Polizei schloss Fremdverschulden aus. Avicii, Weltstar und Schöpfer von Hits wie «Levels» und «Wake Me Up», wurde nur 28 Jahre alt. «Wir vermissen Tim», sagte Vater Klas Bergling auf dem Konzert, «aber er ist durch seine Musik hier».

(leg/sda)

Suizidgedanken? Hier finden Sie Hilfe

Beratung:

Dargebotene Hand, Tel. 143, (143.ch)

Angebot der Pro Juventute: Tel. 147, (147.ch)

Kirchen (Seelsorge.net)

Anlaufstellen für Suizid-Betroffene:

Nebelmeer – Perspektiven nach dem Suizid eines Elternteils (Nebelmeer.net);

Refugium – Geführte Selbsthilfegruppen für Hinterbliebene nach Suizid (Verein-refugium.ch);

Verein Regenbogen Schweiz (Verein-regenbogen.ch).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.