Aktualisiert 30.05.2006 20:41

Starfussballer werden zu begehrten Sammelfiguren

Fussballhelden aus Kunstharz oder PVC: Mit ihrer Idee erobern zwei Luzerner die Wohnstuben der Fussball-Fans.

«Die Figuren, die es gab, hatten grosse Köpfe und unsportliche Figuren, dass passte mir nicht», sagt der Luzerner Jungunternehmer Derek Wanner, der die Idee zu den Futbolistas hatte. Der 29-jährige Geschäftsführer und sein Geschäftspartner Paul Jordan sind das Kreativ-Duo von Fanatico Figures AG in Root.

Ihr Ziel: «durchtrainierte Spielerfiguren mit Emotionen». Für Fussballfans sind die Figuren das ideale Sammlerobjekt, ist Wanner überzeugt. «Kein billiges Vergnügen, dafür handgefertigte Kunst», so der bekennende Fussballfan. Je nach Grösse und Material kann ein Francesco Totti zwischen 30 und 125 Franken kosten. «Bis die Stars im Verkaufsregal stehen, dauert es gut zehn Monate», erzählt Wanner.

Mitarbeiter auf drei Kontinenten sind an der Herstellung beteiligt. In der Schweiz wird das Bildmaterial zusammengestellt und dann in die USA geschickt. Dort fertigt ein Künstler einen Prototyp an. «Gebaut und bemalt werden die Figuren in China», so Wanner. Noch sind nicht alle Idole nachgebaut. Wanner: «Schweizer Fussballer haben wir noch keine, doch das kann sich ja nach der WM ändern.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.