Aktualisiert 12.01.2013 17:06

SkicrossStarke Schweizer Skicrosser

Bei den Weltcup-Rennen in Les Contamines holten sich die Schweizer Skicrosser zwei Podestplätze. Alex Fiva gewann wie im Vorjahr die Konkurrenz der Männer. Fanny Smith erreichte bei den Frauen den 3. Platz.

Auf dem langen und anspruchsvollen Kurs schafften es mit den Bündnern Armin Niederer und Alex Fiva zwei Schweizer in die Halbfinals. Während es Fiva auch in den Final schaffe, schied Niederer nach einem Sturz als Dritter aus. Fiva setzte sich auch im Final souverän durch und gewann den Anlass wie im Vorjahr. Armin Niederer fuhr im kleinen Final - obwohl er im ersten Drittel einen Stock verlor - als Zweiter ins Ziel und sicherte sich den 6. Schlussrang. Fiva verdrängte Niederer dank dem Sieg knapp von der Spitze des Weltcup-Gesamtklassements.

Bei den Frauen qualifizierten sich nach den Zeitläufen mit Fanny Smith (1.), Emilie Serain (7.), Katrin Müller (10.) und Jorinde Müller (16.) vier Schweizerinnen für die Finalläufe. In den Final schaffte es aber einzig Weltcup-Leaderin Smith. In der Entscheidung musste sie Andrea Limbacher (Ö) und Anna Holmlund (Sd) den Vortritt lassen und bestieg das Podest als Dritte.

Les Contamines (Fr). Skicross. Weltcup. Männer: 1. Alex Fiva (Sz) 2. Filip Filisar (Sln). 3. Tomas Kraus (Tsch). 4. Jonathan Midol (Fr). 5. John Teller (USA). 6. Armin Niederer (Sz). Ferner die weiteren Schweizer: 28. Philip Gasser. 30. Patrick Gasser. 38. Joos Berry. 41. Conradign Netzer. 59. Peter Stähli.

Frauen: 1. Andrea Limbacher (Ö). 2. Anna Holmund (Sd). 3. Fanny Smith (Sz). 4. Marielle Berger-Sabbatel (Fr). 5. Sabrina Weilharter (De). 6. Katrin Ofner (Ö). Ferner die weiteren Schweizerinnen: 11. Emilie Serain. 13. Katrin Müller. 16. Jorinde Müller. 27. Priscillia Annen. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.