Zwischenfall: Starker Rauch stoppt SBB-Schnellzug
Aktualisiert

ZwischenfallStarker Rauch stoppt SBB-Schnellzug

Auf der Strecke Olten - Zürich ist es bei einem Zugwaggon zu starker Rauchentwicklung gekommen. Die Passagiere mussten im Bahnhof Aarau den Zug verlassen. Es kommt zu Verspätungen im Bahnverkehr.

von
meg/ann
Der Interregio von Basel nach Zürich musste in Aarau geräumt werden. (Bild: Leser-Reporter)

Der Interregio von Basel nach Zürich musste in Aarau geräumt werden. (Bild: Leser-Reporter)

Der Zug war von Basel nach Zürich unterwegs. Um ca. 16.15 Uhr kam es bei einem der Waggons zu einer starken Rauchentwicklung. Der Zug wurde im Bahnhof Aarau komplett geräumt. Laut Augenzeugen wurden die Passagiere aufgefordert, das Perron zu verlassen.

«Der Zug kam stark rauchend aus dem Tunnel», erzählt Leser-Reporterin Clarissa Lack. Sie stand auf dem Perron nebenan, als der Zug im Bahnhof Aarau einfuhr. «Als er bremste, fingen die Räder des letzten Waggons Feuer», so Lack. Die Rauchentwicklung sei so stark gewesen, dass es ihr «fast den Atem raubte».

Laut SBB ist der Zwischenfall auf eine Bremsstörung zurückzuführen. Dabei kam es nebst sehr starker Rauchentwicklung auch zu einem kleineren Brand bei den Rädern. Der Brand musste gelöscht werden, verletze Personen gab es nicht.

Gemäss einer SBB-Sprecherin muss mit Verspätungen im Bahnverkehr gerechnet werden.

Werden Sie Leser-Reporter!

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39.

Für einen Abdruck in der Zeitung gibts bis zu 100 Franken Prämie!

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie

Deine Meinung