Aktualisiert

Starkoch kocht für den Speisewagen

In den SBB-Speisewagen gibt es neu Häppchen aus der Küche von Starkoch Philippe Rochat zu kosten.

Pro Saison werden zwei nach Rochats Rezepten zubereitete Fertiggerichte angeboten, zunächst ein «Velouté de tomate» und ein «Fricassée de Poulet».

Die SBB-Bahncatering-Tochter elvetino vereinbarte mit Starkoch Philippe Rochat eine strategische Zusammenarbeit, wie sie am Freitag mitteilte. Die traditionellen Rezepte im Brasserie-Stil seien von Rochat ausgewählt und auf die speziellen Anforderungen der Bahn-Gastronomie ausgerichtet worden.

Die Gerichte werden vom Unternehmen Rochat-Saguer-Hug (RSH) Quality Food Concepts SA in Crissier VD zubereitet und einzeln verpackt. Das authentische Geschmackserlebnis bleibe damit erhalten, heisst es in der Mitteilung. Trotz beträchtlichem Mehraufwand lägen die Preise für die Menus im gewohnten Rahmen.

Philippe Rochat wirtet im Lausanner Vorort Crissier. Sein Restaurant wird von Gault & Millau mit 19 von 20 möglichen Punkten bewertet. Der Guide Michelin bewertet Rochats Küche mit drei Sternen. Die Stadt Lausanne verlieh dem berühmten Küchenchef Ende Mai die goldene Ehrenmedaille.

elvetino betreibt 90 Speisewagen der SBB. 230 Züge pro Tag, die meisten auf der Ost-West-Achse, führen einen Speisewagen mit elvetino-Restaurant oder -Bistro. Ab Herbst kocht Rochat auch auf Gourmet-Fahrten im legendären einstigen TEE (Trans Europ Express).

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.