Start ins WM-Jahr - Schweizer Nati testet gegen England und den Kosovo
Publiziert

Start ins WM-JahrSchweizer Nati testet gegen England und den Kosovo

Die Schweizer Nati startet mit zwei Testspielen ins Länderspieljahr 2022. Neben einer Partie gegen England im Wembley-Stadion empfängt das Team von Murat Yakin den Kosovo im Zürcher Letzigrund.

von
Florian Gnägi
1 / 5
Nati-Coach Murat Yakin stehen zwei attraktive Testspiele bevor.

Nati-Coach Murat Yakin stehen zwei attraktive Testspiele bevor.

Claudio Thoma/freshfocus
Die Nati testet im WM-Jahr gegen EM-Finalist England.

Die Nati testet im WM-Jahr gegen EM-Finalist England.

imago images / DeFodi
Gegen England misst sich die Nati mit Superstars wie Harry Kane.

Gegen England misst sich die Nati mit Superstars wie Harry Kane.

imago images/Focus Images

Darum gehts

Die Schweizer Nati startet Ende März mit zwei Test-Partien ins WM-Jahr 2022. Am Samstag, 26. März, trifft die Mannschaft von Murat Yakin auf Einladung im Londoner Wembley auf England. Drei Tage später empfängt die Nati dann im Letzigrund in Zürich das Nationalteam des Kosovo.

Letztmals gegen England bekam es die Nati im Rahmen des Nations-League-Final-4-Turniers in Guimarães zu tun. Damals verlor die Schweiz unter Trainer Vladimir Petkovic das Spiel um Platz drei mit 5:6 im Penaltyschiessen, nachdem in der regulären Spielzeit keine Tore fielen. Seither bewiesen sich die Engländer auf höchstem Niveau und erreichten bei der EM im letzten Jahr sogar den Final.

Erstmals ein Länderspiel gegen den Kosovo

Zu einer Premiere kommt es am 29. März im Zürcher Letzigrund, wo die Nati den Kosovo empfängt. Es ist dies das erste Länderspiel der Schweiz gegen die noch junge Fussball-Nation, bei der bis vor wenigen Monaten der Romand Bernard Challandes als Trainer tätig war. Noch heute verbindet die beiden Länder viel.

Bei der Schweiz stehen einige Spieler wie Xherdan Shaqiri oder Granit Xhaka im Kader, die Wurzeln im Kosovo haben. Bei der kosovarischen Nati fungieren derweil mit Profis wie Ex-YB-Verteidiger Florent Hadergjonai Akteure im Kader, die in der Schweiz aufwuchsen und dort das Kicken lernten.

Zur Vorbereitung der ersten Länderspiele des Jahres plant die Nati im März ein Vorbereitungscamp im südspanischen Marbella. Dies geschieht unter Berücksichtigung und ständigen Beobachtung der pandemischen Situation, wie der SFV in einer Medienmitteilung bekannt gab.

My 20 Minuten

Deine Meinung

5 Kommentare